Führung im Haus des Reichs (Gruppe)

Vermittelte Führung

Beschreibung

Vom "Nordwollehaus" zum "Haus des Reichs"! Eines der schönsten Bremer Kontorhäuser ist heute Dienstsitz der Senatorin für Finanzen. Als "Nordwollehaus" wurde es 1928-30 vom aufstrebenden Delmenhorster Nordwolle-Konzern als Verwaltungszentrale errichtet. Kunstvolle Fassaden, luxuriöse Marmorhallen im Art-Déco-Stil und aufwändig gestaltete Treppenhäuser zeugen noch heute vom Repräsentationswillen des damals größten europäischen Wollimperiums.

Nachdem der Konzern in der Weltwirtschaftskrise zusammengebrochen war, übernahm das Deutsche Reich das mächtige Gebäude als Behördenhaus. Seitdem trägt es den Namen "Haus des Reichs". Glanz und Tragik der späten Zwanziger Jahre werden bei einem Rundgang durch das "Haus des Reichs" lebendig.

Preise
85,00 € pro Gruppe (bis max. 20 Personen)

Termine
Montag bis Freitag in der Zeit von 10:00 - 16:00 Uhr nach Absprache (Dauer ca. 1,5 Stunde)

Hinweis
Aufgrund betriebsinterner Gründe können Führungen auch kurzfristig abgesagt werden. Jeder Teilnehmer muss sich aus Sicherheitsgründen mit einem Personalausweis/einem Reisepass ausweisen! Bitte bringen Sie diesen unbedingt zur Führung mit! Es wird vorab eine Teilnehmerliste benötigt.

Aufgrund der aktuellen Situation in Zusammenhang mit dem Corona-Visrus (SARS-CoV2) können bis einschließlich 14.04.20 leider keine Führungen im Haus des Reichs angeboten werden.